Lymphdrainage

Termin anfragen

LYMPHDRAINGE LEVERKUSEN

Was ist Lymphdrainage?

Die manuelle Lymphdrainage in Leverkusen, auch bekannt als manuelle Lymphdrainage (MLD), ist ein Teil der komplexen physikalischen Entstauungstherapie (KPE). Sie dient in erster Linie der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Außerdem fördert und unterstützt sie die Pumpfähigkeit des Gefäßsystems.

Mit rhythmisch, kreisenden Handgriffen wird dabei die gestaute Gewebsflüssigkeit in Richtung der Lymphabflussgebiete abtransportiert und somit eine Entlastung des Gewebes erzeugt. Insbesondere nach operativen Eingriffen an Gelenken wie Knie, Schulter oder Hüfte, kann die Lymphdrainage das Gewebe entlasten. Aber auch durch Herzkreislauf Erkrankungen oder Gefäßerkrankungen wie Klappenschwächen verursachte Lymphödeme können durch die manuelle Lymphdrainage behandelt werden.

Wann wird eine Lymphdrainage gemacht?

Eine Lymphdrainage kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein:

  • Entgiftung: Unterstützt die Entfernung von Abfallstoffen und Toxinen aus dem Körper, was das Immunsystem stärkt.
  • Postoperative Erholung: Zur Förderung der Heilung und Verringerung von Schwellungen nach chirurgischen Eingriffen.
  • Lymphödem: Zur Verringerung der Schwellung, die durch die Ansammlung von Lymphflüssigkeit verursacht wird.
  • Schwellungszustände: Bei Schwellungen, die durch Verletzungen oder Entzündungen verursacht werden, kann eine Lymphdrainage helfen, die betroffenen Bereiche zu entlasten.
  • Chronische Erkrankungen: Bei bestimmten chronischen Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis oder Fibromyalgie kann eine Lymphdrainage Symptome lindern und zur Schmerzreduktion beitragen.
Lymphdrainage Leverkusen

Lymphdrainage Leverkusen – was wird gemacht?

Bei der Lymphdrainage in Leverkusen führen unsere ausgebildeten Therapeuten sanfte, rhythmische Massagen mit kreisenden Bewegungen aus. Dabei soll die Lymphflüssigkeit in Richtung der Lymphabflussgebiete bewegt werden.

Ziel ist es, Stauungen zu reduzieren und die Entfernung von Toxinen und Abfallprodukten zu fördern.

Sie möchten Ihre Gesundheit außerhalb Ihrer Therapie verbessern?
Sie möchten durch gezieltes Training Ihren Körper fit für den Alltag machen?

Dann ist das medizinische Gesundheitstraining genau das richtige für Sie!

Was bewirkt die Lymphdrainage

Die Lymphdrainage Leverkusen unterstützt die körpereigenen Reinigungsprozesse und trägt zur Verbesserung des Immunsystems bei. Außerdem fördert sie das allgemeine Wohlbefinden.

  • Förderung der Entgiftung: Unterstützt den Körper bei der Entfernung von Abfallstoffen und Toxinen.
  • Unterstützung des Immunsystems: Die verbesserte Lymphzirkulation kann die Immunabwehr stärken.
  • Schmerzlinderung: Kann Schmerzen durch die Verringerung von Schwellungen und Entzündungen lindern.
  • Entspannung und Wohlbefinden: Die sanfte Massage wirkt beruhigend und kann Stress reduzieren.
  • Reduzierung von Schwellungen und Lymphödemen: Durch die Förderung des Lymphflusses hilft sie, angesammelte Flüssigkeit in betroffenen Bereichen abzutransportieren.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

FAQ

Was kostet eine Lymphdrainage?

Die Kosten für eine Lymphdrainage können je nach Länge der Behandlung variierien. In der Regel liegen die Preise für eine Sitzung manueller Lymphdrainage zwischen 50 und 100 Euro.

Manche Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für eine Lymphdrainage. Insbesondere aus medizinischen Gründen, wie zum Beispiel zur Behandlung von Lymphödemen oder bei chronischen Erkrankungen.

Wie lange dauert eine Lymphdrainage?

Die Dauer der Lymphdrainage in Leverkusen kann je nach Behandlungsziel und Bereich des Körpers variieren. Durchschnittlich dauert eine Sitzung zwischen 30 und 60 Minuten. Bei einer Ganzkörperbehandlung oder bei der Behandlung umfangreicherer Lymphödeme kann eine Sitzung auch länger dauern.

Ab welchem Zeitpunkt ist eine Lymphdrainage nach einer OP empfehlenswert?

In vielen Fällen kann die Lymphdrainage relativ früh nach der Operation beginnen, oft innerhalb der ersten Tage bis Wochen. Voraussetzung dafür ist, dass der Patient stabil ist und es keine Kontraindikationen gibt, wie z.B. akute Infektionen.

Bei bestimmten Operationen, wie z.B. plastisch-ästhetischen Eingriffen, kann die Lymphdrainage als Teil des postoperativen Erholungsplans schon sehr früh eingeplant werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Ist eine Lymphdrainage während der Schwangerschaft möglich?

Eine Lymphdrainage kann während der Schwangerschaft durchgeführt werden. Sie ist oft hilfreich, um Beschwerden wie Schwellungen in den Beinen, Füßen und Händen zu lindern. 

    Kontaktieren Sie uns!

    Sie haben Fragen zu unseren Behandlungsmöglichkeiten oder möchten einen Termin vereinbaren? Nutzen Sie jetzt unser Kontaktformular! Unser Team wird sich in Kürze bei Ihnen melden.

    Schließen